1

Thema: Pivot-Tabellen kurz erklärt

Zuerst hat man eine Liste mit verschiedenen Spalten, welche man auswerten möchte. Als Beispiel hier etwas kurzes, damit das Prinzip schnell erkannt wird. Möchte man z.B. die Summe aller Beiträge pro Monat haben, würde man nach Monat sortieren und sich dann die Teilergebnisse über die Beitragssumme geben lassen.

Das kann man über die Pivot-Tabelle aber deutlich flexibler haben:
- man stellt sich in die Tabelle,
- geht auf den Reiter "Einfügen"
- und klickt ganz links auf "PivotTable"

http://procurat.protosoft.de/bilder/pivot_einf2.jpg

Im folgenden Dialog prüft man, ob der gewünschte Bereich erkannt wurde. Im Normalfall lässt man auch die Auswahl "Neues Arbeitsblatt".
(Zu Demozwecken wurde hier das gleiche Tabellenblatt gewählt.)

http://procurat.protosoft.de/bilder/pivot_bereich2.jpg

Nach Bestätigung mit "Ok" erscheint der noch leere Pivotbereich und am rechten Rand wird jetzt die erkannte Feldliste (und weitere Möglichkeiten) eingeblendet.

http://procurat.protosoft.de/bilder/pivot_start.jpg

Als erstes sollte man das Feld nach unten in das Werteviereck ziehen, welches man summieren (oder zählen) möchte. In unserem Fall sind das die Beiträge:

http://procurat.protosoft.de/bilder/pivot_werte.jpg

Sofort erscheint das Gesamtergebnis.

Als nächstes werden nun je nach Bedarf die gewünschten Felder in die Spaltenbeschriftung und / oder in die Zeilenbeschriftung gezogen. Das Ergebnis wird unmittelbar in der Pivottabelle angezeigt. Eine Sonderstellung nimmt der Berichtsfilter ein. Dort kann man später die gesamte Pivottabelle je nach Wunsch filtern.

Hier wurden alle Felder "gerecht" verteilt:

http://procurat.protosoft.de/bilder/pivot_fertig.jpg

Die schnelle Übersicht ist beeindruckend.

Man kann die Felder jederzeit durch einfaches Ziehen wieder entfernen, neu hinzufügen oder umordnen.
Ein Beispiel:

http://procurat.protosoft.de/bilder/pivot_gegliedert.jpg

Bestimmte Einstellungen der Felder kann man ändern, indem man auf das Feld klickt und dann unten die Einstellungen auswählt. So ist es auch möglich, statt der vorgeschlagenen Summe, sich die Anzahl anzeigen zu lassen:

http://procurat.protosoft.de/bilder/pivot_wertfeld2.jpg

Das war die kurze Einführung.
Natürlich gibt es sehr viel mehr über Pivottabellen zu berichten. Probieren Sie zuerst an einem einfachen Beispiel herum, bevor Sie tiefer in die Materie einsteigen. Es lohnt sich.


Noch zwei  Hinweise, falls die Auswahlmöglichkeiten am rechten Rand nicht wie erwartet angezeigt werden. Das so genannte Pivotpanel erscheint immer automatisch, sobald man in einen Pivottabellenbereich klickt. Das Erscheinungsbild kann dann wie folgt  verändert werden:

http://procurat.protosoft.de/bilder/pivot_panel.jpg


Viel Spass,
Hannes Buschmann

Beitrags-Anhänge

Forum_Pivottabelle.pdf 472.98 kb, 16 Downloads seit 2013-04-17 

Sie haben nicht die Berechtigung, um diese Datei herunterzuladen.